Access Keys:
Skip to content (Access Key - 0)

Toggle Sidebar

Ringo mit den goldenen Pistolen

Info

OT: 
Johnny Oro

Jahr: I 1966
R: Sergio Corbucci
B: Adriano Bolzoni, Franco Rossetti
K: Riccardo Pallotini
M: Carlo Savina
D: Mark Damon, Ettore Manni, Franco De Rosa, Valeria Fabrizi, Giulia Rubini

Quelle: TV (NDR)

 

Inhalt

Jonathan Gonzales (Mark Damon), der sich nur Ringo nennt, ist erfolgreich im Kopfgeldjägergeschäft tätig. Doch bringt ihm seine letzte Strecke, die beiden Perez-Brüder, nicht nur 40 Goldpesos ein, sondern auch ein paar Probleme. Der jüngste Perez-Spross, Juanito (Franco de Rosa), den Ringo aufgrund dessen steckbrieflicher Nichtexistenz laufen lässt, übernimmt jetzt die Gang seiner Brüder und schwört Rache. Ort der Katharsis ist das kleine Nest Coldstone, in dem Ringos alter Bekannter Bill Norton (Ettore Manni) den Sheriffstern spazieren führt. Ringo umgeht das hier herrschende und von Norton penibel kontrollierte Waffenverbot und dampft drei übel wollende Emissäre der Perez-Bande mittels Handgranate ein, was ihm fünf Tage Knast einbringt. Inzwischen hat sich Perez mit einem blutgierigen Apachenrudel verbündet und besteht auf Auslieferung des verhassten Kopfgeldjägers. Doch Sheriff Bill widersetzt sich den Bandidos und den braven Bürgern, die Ringo aus Schiss lieber jetzt als gleich laufen lassen, respektive ausliefern würden. Schließlich ist Strafe Strafe und muss abgesessen werden. Als dann die ungeduldig gewordenen Mexe mit den Apachen losschlagen, steht Norton zusammen mit dem Dauer-Knacki Matt (Pippo Starnazza) und seiner Gattin (Giulia Rubini) ziemlich allein gegen eine gewaltige Übermacht. Gegen eine ungewöhnliche Bezahlung bietet Ringo den Bedrängten seine Hilfe an, denn man munkelt von einem größeren Münzschatz, der irgendwo in Coldstone versteckt sein soll.

Zitate

„Du tötest nur für Gold? – „Weißt du, ich habe mal jemanden für Banknoten umgelegt, und die waren auf einmal wertlos.“ (Ringo muss seine Geschäftsmethoden ...)

„Wir mögen hier keine Prämienjäger, ganz besonders, wenn es Mexikaner sind.“ – „Wieso? Wäre es besser, ein Fremder legt unsere Leute um?“ (... vor mexikanischen Offiziellen erläutern)

„Du hast noch immer deine goldene Kanone.“ – „Mein Vater hat gesagt, Gold muss arbeiten. Hat keinen Sinn, es im Strumpf aufzubewahren.“ (Ringo bringt Bill...)

„Weißt du überhaupt, was Prinzipien sind?“ – „Ja, das ist ein Wort, das man häufig auf Grabsteinen liest: Hier ruht ein Mann mit festen Prinzipien.“ (...erschütternde Lebensweisheiten nahe)

Die Kritik des Gunslingers:

Vor seinem eigentlichen Durchbruch im gleichen Jahr – „Django“ – schuf Sergio Corbucci mit „Johnny Oro“ nicht nur einen „Rio-Bravo“-Klon, sondern auch ein Bindeglied in seinem Werk zwischen US- und Italowestern. Während Atmo und Ausstattung geprägt sind von der US-Tradition, weisen Kameraführung, der gute Whistle-Gitarren-Trompeten-Score und insbesondere der Charakter des Ringo klar in Richtung „Moderne“. Dabei steht Mark Damon als smarter, zynischer und konsequent auf seine eigene Brieftasche bedachter Kopfgeldjäger weniger in einer Reihe mit Franco Nero als vielmehr mit den Charakteren, denen „George Hilton“ oder auch Giuliano Gemma Gestalt gaben. Wie sein sturer Widersacher, der eher dem US-Western entlehnte straighte Sheriff Bill Norton, macht allerdings auch Ringo eine Entwicklung durch. Während Ersterer erkennen muss, dass manchmal eine Portion Sauigelei zum Gewinnen einer auf der Kippe stehenden Partie durchaus von Nutzen ist, wird Letzterer gewahr, dass auch Großzügigkeit ein erhebendes Gefühl sein kann.
Abzüge gibt’s allerdings für die sich schleppend entwickelnde Story und das trotz aller Bum-Bum-Action zu langsam inszenierte „Grande Finale“.

Rating: $$$+

Bodycount:

rund 80 Mexikaner und Apachen, 3 Gringos, 2 Frauen

Explizite Brutalitäten:

  • Zu Beginn wird eine Mexikanerin unter Gewaltandrohung mit einem Perez-Bruder zwangsverheiratet. Glücklicherweise ist sie bereits kurz nach Vollzug der Trauung Witwe
  • Juanito killt just for Fun Ringos Flamme Margie (Valeria Fabrizi)
  • Des Sheriffs kleiner Sohn (Loris Loddi) dient Juanito als Druckmittel, um Ringo zu entwaffnen

Spezialitäten

  • Ringo ist ein begnadeter Messerwerfer setzt diese Fähigkeit aber nicht ein
  • Mit einer aus einer Feldflasche gefertigten Handgranate, umgeht Ringo das Waffenverbot in Coldstone und setzt drei Mexikanos außer Gefecht
  • Neben seiner Goldwumme und goldenen Sporen führt Ringo noch weitere nützliche edelmetallene Accessoires mit sich: Ein goldener Zaumzeugbesatz erweist sich als feiner Rückspiegel; die goldene Zigarettenspitze entscheidet das Schlussduell

Liebe:

Die Barsängerin Margie und Ringo sind irgendwie füreinander entflammt, doch des Mexikaners Colt nimmt keine Rücksicht auf junges Glück (siehe oben): 0/10

Splatter

2/10

 

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien